Meine erste Kreuzfahrt

Kleidung an Bord?

Abhängig ist diese Entscheidung vom Fahrtgebiet und der Reisezeit. Zudem sind die Empfehlung für einzelne Schiffskatgorien unterschiedlich. Tagsüber ist heute (fast) alles erlaubt. Teilweise wird Badebekleidung nicht gern im Restaurant gesehen. Empfehlungen für die Abendgarderobe finden Sie im täglichen Bordprogramm, das in Ihrer Kabine ausliegt. Unterschieden wird hier zwischen leger, semi-formell (gepflegt) und formell (festlich). Leger für den Herren ist eine lange Hose, auch Jeans, und ein Shirt oder Hemd, für die Dame Hose oder Rock und ein beliebiges Oberteil. Zu semi-formeller Kleidung gehört für die Dame ein Kleid oder Hosenanzug, für den Herren eine Tuchhose mit Hemd und Sakko. An formellen Abenden wird bei den Damen ein Cocktail- oder Abendkleid erwartet, bei den Herren Anzug mit Krawatte. Zusätzlich zur Abendgarderobe empfehlen wir beqeme Kleidung für Landgänge, eine Kopfbedeckung gegen Kälte, Wind und Sonne und Badebekleidung. Auf fast allen Schiffen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kleidung waschen zu lassen.

 

 

Aktivitäten und Unterhaltung

An Bord eines Kreuzfahrtschiffes können Sie Ihren Tag so gestalten, wie es Ihnen gefällt. Sie können aus zahlreichen Aktivitäten wählen: Sport- und Fitness, Wellness, Lesen in der bordeigenen Bibliothek, Einkaufsbummel und und und.

Abends werden Sie mit einem umfangreichen Showprogramm unterhalten. Wenn Sie gern tanzen, lohnt sich ein Besuch in der Diskothek. Im Spielkasino können Sie Ihr Glück versuchen oder sich in der Bar zu einem Drink treffen. Viel Vergnügen!

Auf fast jedem Schiff finden Sie jeden Abend das Bordprogramm für den nächsten Tag, auf vielen Schiffen auch deutschsprachig. Hier werden alle Aktivitäten und Angebote des Tages aufgeführt, teilweise auch mit Bekleidungsempfehlungen.

 

Landausflüge 

Von fast jedem Hafen werden geführte Ausflüge angeboten. Das kann eine Stadtrundfahrt sein, Wanderungen, Radtouren, Tauchgänge, Bootsfahrten, Fahrten in die Umgebung oder auch eine Safari. Diese Ausfüge sind eine tolle Möglichkeit, Land und Leute kennen zu lernen. Informationen zu den angebotenen Ausflügen erhalten Sie mit den Reiseunterlagen. Buchen können Sie vor der Kreuzfahrt in Ihrem Globetrotter Reisebüro oder während der Reise an Bord.

Die Reiseleitung an Bord ist Ihnen gern bei Ihrer individuellen Tourenplanung behilflich. Und selbstverständlich können Sie die Häfen und Umgebung auch auf eigene Faust erkunden. Denken Sie daran, rechtzeitig wieder am Schiff zu sein. Vor Abreise ist es ratsam, sich mit den Gepflogenheiten des jeweiligen Landes vertraut zu machen. So bleibt Ihnen manche unliebsame Überraschung erspart.

 

Mahlzeiten an Bord

In der Regel gibt es im Hauptrestaurant zwei Tischzeiten für das Abendessen. Die erste Sitzung beginnt zwischen 18:00 und 18:30 Uhr, die zweite zwischen 20:00 und 20:30 Uhr. Für eine Tischzeit entscheiden müssen Sie sich bei der Buchung, sie ist für die gesamte Reise verbindlich. Die Mahlzeiten bieten eine gute Möglichkeit zum Kennenlernen der Mitreisenden und zur Kommunikation. Wählen Sie nach Ihrem eigenen Empfinden, ob Sie lieber mit mehreren Gästen an einem Tisch sitzen möchten oder lieber im kleinen Kreis. Die gewünschte Tischgröße kann nicht garantiert werden, aber der Maître d´ wird sich bemühen, Ihre Wünsche zu erfüllen.
Auf einigen Schiffen haben Sie freie Platzwahl. Damit sind Sie in Ihrer Essenszeit flexibel.

Neben dem Hauptrestaurant gibt es oft Spezialitätenrestaurants, die eine Reservierungsgebühr (zwischen € 15,- - 25,- pro Person) erheben, aber dafür auch besondere kulinarische Erlebnisse bieten. Eine weitere Alternative ist das Selbstbedienungsbüffet, an dem Sie sich zum Frühstück, Mittag- und Abendessen bedienen können.

Die meisten Reedereien bieten ohne zusätzliche Kosten einen 24-Stunden-Kabinenservice an. In den Luxuskabinen und Suiten einiger Schiffe steht auch ein persönlicher Butler zur Verfügung.

 

Bordsprache

Fragen Sie vor Buchung einer Kreuzfahrt, welche Sprache an Bord gesprochen wird. Sollte die Bordsprache Ihres Schiffes Englisch sein, erhalten Sie zusätzlich auch viele Informationen auf Deutsch. Neben deutschsprachigen Tagesprogrammen und Menükarten werden auch die Bordinformationen in Deutsch durchgesagt, auf sehr vielen Reisen ist auch eine deutschsprachige Hostess an Bord, die Ihn bei allen Fragen und Wünschen zur Seite steht. Je nach Anzahl der an der Kreuzfahrt teilnehmenden Deutschen werden auch Landausflüge in deutscher Sprache angeboten.

Sollten Sie unsicher sein, ob Ihnen ein englischsprachiges Schiff zusagt, entscheiden Sie sich eher für ein Schiff einer deutschen Reederei. Wir helfen Ihnen bei Ihrer Auswahl.

 

 

Reisedokumente

Sie erhalten von uns vor Reiseantritt alle wichtigen Reiseunterlagen, die Sie für die Reise benötigen. Dazu gehören Belege zur gebuchten Reise, zu An- und Abreise, Transfers und eventuell gebuchten Landausflügen und Vor-/Nachprogrammen.

Auf einer Kreuzfahrt sollten Sie grundsätzliche einen maschinenlesbaren Reisepaß mitnehmen. Das gilt besonders bei amerikanischen Schiffen und bei Reisen in US-amerikanisches Gebiet. Der Paß muss noch mindestens sechs Monate nach Ende der Kreuzfahrt gültig sein.

 

Haben Sie Angst seekrank zu werden?

Auf Grund der Angst vor Seekrankheit verzichten viele Menschen auf eine Kreuzfahrt. Sie sind sich nicht sicher, ob Sie seekrank werden? In diesem Fall empfehlen wir eine Schnupperkreuzfahrt auf der Sie testen können wie empfindlich Sie sind. Sie lernen auf der Kurzkreuzfahrt das Schiff kennen und den normalen Tagesablauf an Bord. Haben Sie die Mini-Kreuzfahrt unbeschadet überstanden können Sie mit sicherem Gefühl eine "richtige" Kreuzfahrt von mehreren Tagen antreten. Wir helfen Ihnen gern bei der Auswahl einer geeigneten Schnupperkreuzfahrt.

Die Stärke des Seegangs ist jedoch nicht auf allen Kreuzfahrten gleich. Einige Routen sind für Einsteiger daher nicht empfehlenswert. Fragen Sie gern nach, ob auf Ihrer Traumroute schwerer Seegang zu erwarten ist. Zusätzlich kommt es auf die Größe des Schiffes, dessen Ausstattung mit Stabilisatoren und die Wahl der richtigen Kabine an. Wir kennen uns aus und empfehlen Ihnen entsprechend Ihren Wünschen eine Kabine.

Sollte es dennoch einmal zu Reiseübelkeit kommen helfen ein paar Tipps und Tricks und die richtige Vorsorge.

Unsere Tipps ganz ohne Medikamente:

  • Halten Sie sich an der frischen Luft an Deck auf und passen Sie sich den Bootsbewegungen an. Fixieren Sie dabei einen Punkt am Horizont. Das stabilisiert das Gleichgewicht.
  • Nehmen Sie am besten leicht verdauliche Nahrung zu sich und beschäftigen Sie Ihren Magen mit kleinen Snacks zwischendurch. Dafür eignet sich Zwieback, trockenes Brot oder Salzbrezeln.
  • Meiden Sie penetrante Gerüche, da sie die Übelkeit beschleunigen.
  • Oft hilft das Kauen von Kaugummi oder Gummibären.
  • Verzichten Sie weitgehend auf Alkohol, Kaffee und Rauchen.
  • Meiden Sie Gespräche über Reisekrankheit, schon die Angst davor kann Übelkeit hervorrufen.
  • Entspannen Sie sich mit Atemübungen, autogenem Training oder progressiver Muskelentspannung.

 

Medikamente gegen Reiseübelkeit:

  • frei verkäuflich sind Reisekaugummis oder Tabletten. Beides macht allerdings schnell müde
  • Immer häufiger werden auch Ingwer-Tabletten empfohlen, eine sehr gute pflanzliche Alternative.
  • Homöopathen empfehlen das Mittel Cocculus D4
  • Gegen starke Beschwerden helfen nur verschreibungspflichtige Medikamente z. B. in Pflaster-Form

 

Für alle Medikamente gilt: Sprechen Sie bitte vor der Reise mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

 

Kosten während der Kreuzfahrt

Trinkgeld

Die Höhe des Trinkgelds ist von der Reederei abhängig und berechnet sich pro Passagier und Tag. In der Regel ist das Trinkgeld nicht im Reisepreis enthalten. Die Zahlungsabwicklung wird unterschiedlich gehandhabt. Einige Reedereien belasten die Trinkgelder automatisch Ihrem Bordkonto, während andere am letzten Abend Briefumschläge in den Kabinen verteilen lassen, in die Sie das Geld legen können. Trinkgeld ist eine persönliche Ermessensfrage. Sind Sie mit dem Service einmal nicht zufrieden, sollten Sie sich der Fairness halber sofort melden, damit der Mangel schnell behoben werden kann. Umgekehrt kommt es immer gut an, wenn Sie sich mit dem Tip ganz persönlich beim Servicepersonal bedanken.

Sprechen Sie uns an. Gern informieren wir Sie über die jeweiligen Empfehlungen für das von Ihnen ausgewählte Schiff. 

 

Zusatzleistungen

Die meisten Bordeinrichtungen sind kostenlos. Möchten Sie in einem Spezialitätenrestaurants essen, wird eine Reservierungsgebühr erhoben. Weitere zusätzliche Kosten fallen an für Getränke (teilweise auch inkludiert, je nach Reederei), Ausflüge, persönliche Ausgaben (z.B. Telefonate, Einkäufe in den Geschäften an Bord, kosmetische oder medizinische Behandlungen, Wäscherei, Casino) und Trinkgelder.

 

Zahlungshinweis

Am ersten Tag an Bord erhalten Sie nach Hinterlegen Ihrer Kreditkartennummer (alternativ: Bargeld, Reiseschecks) eine persönliche Bordkreditkarte, die Ihnen während der Fahrt auch als Ausweis dient. Auf dieses Bordkonto werden alle gesetzt, so dass Sie an Deck kein Bargeld benötigen. Am Ende der Reise erhalten Sie eine vollständige Abrechnung, die Sie in bar, per Reisescheck oder Kreditkarte begleichen.